der OnleiheVerbundHessen. Worte und Musik

 

Benötigte Software

 
 
 
 
 
 
 

Die Onleihe App für

 
 
 
 
 

Guided Tour

 
 
Hier gehts zum virtuellen Rundgang
 
 
 
 

Inhalt:

 

Informationen zum Titel

eAudio
 
 
 
 
Titel:
Worte und Musik
 
Interpret:
Schleiermacher, Steffen 
 
Komponist:
Satie, Erik 
 
Autor:
Satie, Erik 
 
Regisseur:
 
Jahr:
2010
 
Sprache:
Deutsch
 
ISBN:
978-3-9813027-1-4
 
Format:
Windows Media Audio Gesamtdatei
 
Geeignet für:
Dauer:
74 min
Dateigröße:
71 MB

Inhalt:

Titelliste: 1. Vom Lesen / 2èrne Gnossienne. Avec étonnement (aus: Six Gnossiennes), 2. Was ich bin, 3. Pièces froides No. 1 Airs à faire fuir, 4. Der Tagesablauf des Musikers, 5. 5èrne Gnossienne. Modéré (aus: Six Gnossiennes), 6. Intelligenz und Musikalität bei den Tieren, 7. Véritables Préludes Flasques - pour un chien - très "neuf heures du martin", 8. Die Musik & die Tiere, 9. Harmonies 2, 10. Der Stoff (Idee) und das Handwerk (Schreiben), 11. Harmonies 3, 12. Eine einfache Frage, 13. Gambades, 14. Ereignisse des Monats, 15. Petit prélude de "La Mort de Monsieur Mouche", 16. Petit ouverture à danser, 17. Musikalisches Möbel, 18. Le Piège de Méduse Sept Pièces pour Piano, 19. Saal für Verfeinerungsarbeiten, 20. Verset laïque et somptueux, 21. Verborgene Winkel meines Lebens / Vexations (cont.), 22. Der musikalische Geist, 23. Trois Gymnopédies / Deutsches Filmorchester Babelsberg
 

Presse-Stimme:

"Eine unbekannte Seite des französischen Komponisten Eric Satie ist auf einer jetzt erschienen Audio-CD zu entdecken: Zur Musik aus den "Trois Gymnopédies" kokettiert Satie mit seinem Komponistenstatus." (3sat Kulturzeit-Tipp)
 

Verlagsinformation:

Erik Satie, ein Pionier von scheinbar beziehungslosen Harmonien und surrealer Sprach- und Musikexperimente,
hinterließ ein erstaunliches Gesamtwerk, darunter auch kurze Prosatexte. Auf Zettelchen notierte er kleine Geschichten, Bizarrerien und fiktive Inserate. Seine Partituren durchsetzte er mit allerlei Bemerkungen und Spielanweisungen. Er hielt Vorträge, erfand absurde Szenen und schrieb sogar ein Theaterstück. Erik Satie setzte aber vor allem mit seiner "Musique Pure" einen wichtigen Meilenstein der musikgeschichtlichen Entwicklung. Durch absolute Einfachheit, seine Abkehr von Dramatik und die Aufgabe von Funktionsharmonik, gelang ihm eine reine, unverfälschte Musik. In den "Trois Gymnopédies" äußert sich diese "Rückkehr zum Schlichten" in einem antivirtuosen Satz, einem simplen, zwischen zwei Akkorden pendelndem Begleitmodell und modalen Zügen in Melodik und Harmonik.
 

Sonst. Information:

Dietmar Mues, geboren 1945 in Dresden, hat an verschiedenen Theatern in Deutschland gespielt und gehörte 12 Jahre zum Ensemble des Hamburger Schauspielhauses. Seit 1986 arbeitet er als Schauspieler und Drehbuchautor.
 
 
 
 
 
 

Software-Kompatibilität

 
Microsoft:
Microsoft Windows 7 / 8 + Windows Media Player 12
 
Microsoft Windows XP / Vista + Windows Media Player 11
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Exemplarinformationen

 
 
 
 
 
Exemplare:
(2)
 
Verfügbar:
(1)
 
Vormerker:
(0)
 
Verfügbar ab:
sofort
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nutzungsbedingungen

 
 
 
 
 
Ausleihdauer:
14 Tage
 
Transfer auf Mobilgerät:
erlaubt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Nutzer - Bewertung

Anzahl Bewertungen:
1
Durchschnittliche Bewertung:
5 Punkte auf einer Bewertungsskala von 1 bis 5